Montag, 21. Juli 2008

München feiert
















Ein Wochenende lang Fußgängerzone auf dem Altstadtring, das ist fast schon so etwas wie Ausnahmezustand. München feiert den 850. Geburtstag, und dabei geht es natürlich sehr gesittet und ordentlich zu.
Beim entspannten Sonntagnachmittagsspaziergang hatten wir die Gelegenheit, eine fetzige bayerische Kapelle und ihre Musik kennen zu lernen. Ich schreib jetzt absichtlich nicht "Band", obwohl das bei der modernen Musikmischung durchaus angebracht wäre. Bayerische Klänge im bunten Mix: mal eher in Richtung Techno, dann mal wieder Jazz, bißchen brasilianisch, bißchen orientalisch... und gemeinsames Jodeln mit dem Publikum. Nix für Dumpfbacken, sondern wirklich intelligent und spritzig. Labrassbanda nennen sich die fünf Burschen aus dem Chiemgau: Trompete, Posaune, Tuba, Bass, Schlagzeug und Gesang. Sollte man unbedingt live hören und sehen. Für alle, die dazu keine Gelegenheit haben, gibt's auch ein paar Songs bei myspace zum Reinhören. Wir fanden den Live-Auftritt so mitreissend, dass wir bis zum Schluss geblieben sind. Sogar der Wettergott war gnädig und ließ es erst am Ende der letzten Zugabe regnen.

Labrassbanda

Keine Kommentare: