Mittwoch, 20. August 2014

Lebst du noch?

...oder warum schreibst du nichts mehr???

Solche Fragen finde ich gelegentlich in meinem Posteingang und es ist ALLERHÖCHSTE ZEIT, sie zu beantworten. Ich hatte mir eine Auszeit genommen, um mir endlich mal einen ganz großen Herzenswunsch zu erfüllen. Fachbücher sind was Feines, Blog-Artikel auch. Ich fotografiere wie eh und je, aber eine Sache ist bisher immer zu kurz gekommen. Um einen Roman zu schreiben, braucht man Ruhe und Abgeschiedenheit. Man darf sich nicht verzetteln. Also habe ich mich in meine Schreibstube zurück gezogen und bin einer Idee nachgegangen, die mich schon lange beschäftigt: Was wäre eigentlich, wenn jemand eine Kamera erfindet, die auf die Gedanken ihres Benutzers reagiert?

Das ist dabei heraus gekommen:

Zusammenfassung lesen?
> Hier geht's lang.

Momentan gibt es diesen ersten Teil der Roman-Serie ausschließlich als Kindle E-Book. Man braucht kein Kindle-Lesegerät, die Apps kann man sich kostenlos für PC, Mac, iPhone/iPad oder auch für Android Geräte herunter laden. Inzwischen habe ich selbst auch wieder angefangen Bücher zu kaufen - digitale Versionen. Ich weiß, dass viele Leute immer noch ein echtes Buch in die Hand nehmen wollen. Aber mal ganz ehrlich: Würdet ihr wirklich 20 EUR für eine gedruckte Ausgabe spendieren und mehrere Tage darauf warten, wenn ihr den Inhalt für 2,99 SOFORT haben könnt? Die Marge für mich als Autorin ist in beiden Fällen nahezu identisch.*

Die Diskussionen um den Untergang des "Kulturguts Buch", das Sterben der klassischen Verlage und den bösen Internetriesen Amazon verfolge ich sehr wohl. Meine Meinung dazu: Beides hat seine Berechtigung, es muss und wird auch in Zukunft gedruckte Bücher geben.  Wenn Amazon die Verlage (und später auch die Autoren?) plattmacht, werde ich mir für Folgeprojekte einen anderen Partner suchen. Trotzdem möchte ich eins festhalten: Die Einfachheit, mit der man dank Amazon so ein Projekt auf die Beine stellen kann, ist durch nichts zu überbieten.

Momentan freue ich mich auch darüber, dass ich den Spaß am Bücherkaufen wiedergefunden habe. Auf dem E-Book-Markt tummeln sich viele talentierte Autorinnen und Autoren. Außerdem muss ich mir jetzt nicht mehr überlegen, wo ich eine Ecke frei räumen könnte, um die vielen Print-Ausgaben zu lagern. Das übervolle Regal im Wohnzimmer sieht schön aus, aber es ist vor allem eins: verstaubt. Mit Schrecken denke ich an die letzten drei Umzüge! Meine Erben werden sich eines Tages freuen, wenn sie nicht kartonweise Müll aus der Wohnung entsorgen müssen. Angst vor einem digitalen Blackout habe ich nur bedingt. Kann schon sein, dass eines Tages alle digitalen Inhalte ins Nirwana verschwinden. Aber die Ideen, die Spannung, die Unterhaltung die ein (digitales) Buch beim Lesen bietet, sorgen automatisch dafür, dass man nicht so schnell vergisst, was man erlebt hat.

Ausprobieren? Der Probetext ist ausführlich und kostenlos :-)
Leuchtfeuer Teil 1: Alles wird anders.

* Nachtrag Januar 2015: Die EU-Gesetzgebung hat sich zum 1. Januar 2015 verändert. Seitdem werden auf E-Books anstelle von bisher 3% (Luxemburg) die Mehrwertsteuersätze erhoben, die im Land des Käufers gelten (Deutschland 19%). Der aktuelle Preis beträgt nun 3,49 EUR.

Keine Kommentare: