Montag, 29. Juli 2019

Hummelbrummel

Rettet die Bienen, das hören wir seit längerem. Geht klar, machen wir... aber wie? Im Frühjahr habe ich ein Glas #Schwartau Marmelade gekauft, und am Glas war ein kleines Packerl mit Blumensamen befestigt, eine spezielle Wildblüten-Mischung.  Den Inhalt haben wir im Mai in den Blumenkasten unseres Balkons gestreut. Innerhalb kürzester Zeit überwucherte das Grünzeug den ansonsten sorgsam von "Unkraut" befreiten Bereich. Die Ecke sieht jetzt echt ökologisch und völlig unaufgeräumt aus. Das ist natürlich nichts für Fans von Zen-Gärten. Aber die summenden Besucher danken es uns täglich: Seit die verschiedenen Blümchen angefangen haben zu blühen, kommen vor allem kleine Hummeln vorbei.  

Scheint zu schmecken...



.
Eigentlich zählen Nahaufnahmen und Bilder von Insekten nicht zu meinen Lieblinsmotiven. Aber bei dieser Gelegenheit erinnerte ich mich an einen TV-Beitrag, in dem ein Fotograf vorgestellt wurde, der sich auf Insekten spezialisiert hat. Er ist vor allem auf ehemaligen Truppenübungsplätzen unterwegs, weil es dort besonders viele und auch seltene Arten gibt.






Wenn man sich mit der Kamera in diese Miniaturwelt begibt, schärft sich der Blick für die Schönheit und den Detailreichtum der Natur. Auf einmal sind es nicht mehr irgendwelche "Insekten", die durch die Gegend schwirren oder krabbeln, und manchmal vielleicht auch nerven. Ich kann jetzt besser nachvollziehen, dass man neben den gemeinhin als schön geltenden Schmetterlingen auch Gefallen an Käfern, Fliegen und sonstigem Getier finden kann.



Mich hat diese kleine Besucherin auf jeden Fall neugierig gemacht, und ich habe auch versucht herauszufinden, was ich da eigentlich genau vor die Linse bekommen habe. Vermutlich handelt es sich um eine Steinhummel (Nabu). Falls ich mich irre, lassen Sie es mich bitte wissen.

Nächstes Jahr werden wir wieder Blumensamen auf dem Balkon ansetzen, und bei unserer Hausverwaltung anfragen, ob ein kleiner Streifen unserer grünen Wiese im Sommer ebenfalls mit Wildblüten bepflanzt werden kann. Ob der Hausmeister ein paar Quadratmeter weniger Rasen mäht, sollte wirklich egal sein. 

Tipps vom Nabu für die Wildblumenwiese und Bezugsadressen für Saatgut.

Keine Kommentare: