Donnerstag, 20. Januar 2022

Nachtbeleuchtung

#Stadion  #Giesing  #Flutlicht  #surreal

Mittwoch, 19. Januar 2022

Nur damit Sie wissen...

... was ich neulich meinte, als ich "Nanu!?" ausrief. Andere Straße, anderes Bild. Es ist nicht arrangiert. Offensichtlich habe ich gerade ein neues Fotoprojekt und Sammelthema gefunden: Lackfarben im Straßenbild. Heute: Die Farbe Weiß. Wobei Weiß streng genommen keine Farbe ist.

Stehen sie nicht alle wunderbar aufgereiht hintereinander, als hätten sie sich verabredet? Fahrzeuge in dezenten Nicht-Farben. Die Szene erinnerte mich an eine kurze Phase in meinem Leben, als ich bei BMW arbeitete. Das war Ende der 1980er Jahre. Die Mitarbeiter der Abteilung waren gerade dabei, sich neue Jahreswagen zu bestellen. Die fabrikneuen Fahrzeuge wurden ein bis zwei Jahre lang gefahren, dann weiter verkauft, und danach gab es wieder ein neues Modell, zum günstigen Mitarbeitertarif. So verschafft man sich Marktpräsenz. 😁 Ich weiß noch, wie die Kollegen über ihren Katalogen saßen, ja, ganz ohne Internetz, und sich darüber austauschten, welches Modell mit welcher Ausstattung und in welcher Farbe sie diesmal ordern wollten. Große Jungs im Glück.

Dienstag, 18. Januar 2022

Filigrün


#Blattversteher  #Januar  #Winter

Montag, 17. Januar 2022

Nanu!?

  

Es wird bunter auf unseren Straßen! Lange Zeit gab es im Straßenbild überwiegend Autos in klassisch dezenten Farben: schwarz, silber, rot, vielleicht mal eins in zurückhaltendem Blau. Aber sowas wie hier habe ich lange nicht gesehen. 😀 Sind die 1970er heimlich auf dem Vormarsch??? 😁

 

#Auto  #Farben  #Trends  #Mode  #Zeitgeist

Sonntag, 16. Januar 2022

Frostig

 #Frost  #Hochnebel  #Wintergrau

Samstag, 15. Januar 2022

Bloß keine Diät!


Ja, es ist Januar und es gibt wieder eine neue Sau, die durchs Dorf getrieben wird. Alter Schnee von gestern: Da erfahren wir bei Planet Wissen, einer Wiederholung aus dem Jahr 2019, dass "intuitive Ernährung" die allerbeste ist, weil Diäten den Körper stressen, und nur zum Jojo-Effekt führen. Das ist bekannt, und intuitiv essen war immer meine Rede, wenn mein Mann mit neuen Ernährungstipps daher kam. Ach, wie fühlte ich mich vom Experten des Wissensplaneten bestätigt, und ich glaube da war und bin ich nicht die einzige Zuschauerin. Aber es ist, wie so oft, kompliziert. 😉

Freitag, 14. Januar 2022

Shoppen beim Universum

 

In letzter Zeit liegen die Geschenke des Universums immer häufiger am Straßenrand. Victoria's geheimnisvoller Einkaufsbeutel mit viel Platz innendrin und viel BlingBling außenherum war über Nacht im Frost steifgefroren, und ein wenig von Grünzeug angeschmutzt, als ich ihn aus einer Hecke befreite. Erst dachte ich an einen hastig entsorgten Handtaschenraub, aber bei genauer Inaugenscheinnahme stellte sich heraus, dass der Beutel offenbar ausgedient hatte. Die 2018er Taschen-Edition der Beckham-Gattin ist mit billigsten Plastik-Tragegriffen ausgestattet, die durch Gebrauch Ermüdungsbrüche erlitten haben, und in Kürze abgerissen wären. Obwohl ansonsten voll intakt ist es mit dieser Sollbruchstelle Zeit fürs neue Modell, wird sich die Vorbesitzerin gedacht haben.

Zero Waste - ist ein neudeutscher Begriff für "überhaupt gar kein Müll". Für mich war es zunächst nur ein Fotomotiv, aber dann nahm ich sie doch mit. Mein Mann erklärte kurzerhand: "Ich repariere das, wir haben noch Reste von schwarzem Leder da." Er ist mein Upcycling-Held. 

#Tasche
Dazu passt auch: Frei nach Nietzsche

Donnerstag, 13. Januar 2022

Bauklötze bestaunen

Die Redewendung “Bauklötze staunen” bedeutet, dass wir unseren Augen nicht trauen können oder wollen. Sie stammt aus Berlin, wo man im 20. Jahrhundert “Jlotzen machen” sagte. “Jlotzen” war eine Kurzform von “Jlotzoogen” (Glotzaugen). Aus “Jlotzen machen” wurde im Laufe der Zeit “Jlotzen staunen”, bis es durch das fränkische “Klozzer” ersetzt wurde. Daraus entwickelte sich die heutige Formulierung “Bauklötze staunen”. 

Merke: Die Sprache nimmt manchmal sehr merkwürdige Umwege. Wir können aber froh sein, dass aus Jlotzen im Lauf der Zeit keine unanständigeren Wörter geworden sind. Ob Markus Söder (seines Zeichens Franke) etwas mit der Redewendung, oder gar mit diesen bunten Bauklötzen in Ampelfarben zu tun hat, ist nicht mit stichhaltigen Quellen belegbar. Faktencheck: Das wäre eine klassische #Verschwörungstheorie oder zumindest blanker #Unfug.

Mittwoch, 12. Januar 2022

Geflashte Manager

Der Senior People Partner, Processes & Operations schreibt:

Werde Teil unseres People Teams
und starte als Junior People Operations Manager mit uns durch! 

Ja, das klingt unglaublich wichtig, genau wie Human Capital Management und diese ganze Litanei  geschraubter Berufsfunktionsbezeichnungen, die keiner wirklich versteht. Viel heiße Luft, Hauptsache Englisch und mindestens vier Wörter, gell Junior? Englisch muss man nicht gendern, das hat wenigstens klare Vorteile. Dieses Business und Management Geschwurbel ist genau so alt wie dumm, aber es kommt nicht aus der Mode. Alle paar Monate gibt's hippe neue Abteilungs- und Jobbezeichnungen für prinzipiell dieselbe Arbeit, und dann kann man sich jedes Mal neue Visitenkarten drucken lassen. 

Das war vor dreißig Jahren schon genauso schräg. Wenn Sie die Szene mit den Visitenkarten in American Psycho kennen: Bingo!

Im neuen Jahrtausend ist es jedoch wichtig trennscharf zu sein:  People Operations Manager sind eine spezialisierte Elitetruppe innerhalb der Human Resources Division. Junior und Senior POMs - hoffentlich heißt keiner Fritz. Hauptsache sie haben ihre Processes & Operations gut im Griff, sonst verläuft der Anruf in der Telefonzentrale wie der Telefonstreich bei der Werbeagentur Jung von Matt (bei Youtube verfügbar). 

Noch viel besser ist Geflashte Manager von Oliver Kalkofe. Das müssen Sie sich bei Youtube unbedingt anschauen. Eigentlich reicht es schon, nur den Managern zuzuhören, wie sie ihre tollen Haushaltsgeräte vorstellen. Grimme-Preis für alle Beteiligten!

Kalkofes Mattscheibe bei Tele5 (Homepage)

Nachtrag: Dagegen war der Business Kasper von Bully Herbig (Youtube) noch richtig zahm!

Dienstag, 11. Januar 2022

Sachen gibt's!

Ich bin mir nicht sicher, ob mein Fahrrad lesen kann. Ich habe auch noch nicht erlebt, dass es ein Gebäude betreten wollte. Aber wer weiß: Vielleicht ist dies das Tor zu jenem Paralleluniversum, in dem diagonales Parken praktiziert wird?!

 #Hinweisschilder  #wörtlichgenommen

Montag, 10. Januar 2022

Schau mir in die Augen...

Wenn schon #Kitsch, dann richtig!

#Schaufenster  #Deko 
#München  #Giesing

Sonntag, 9. Januar 2022

Randnotizen: Dramaturgisch notwendig

Produktplatzierung nach Gebrauch
 

Wenn ich vor dem Fernseher abhänge, liegt neuerdings immer ein Notizbuch griffbereit. Es sind oft diese kleinen Anekdoten, Zitate oder Besonderheiten, die so schnell am Zuschauer vorüberdriften, dass man sie wieder vergisst. Hinterher habe ich mich schon oft gefragt: Mensch, woher habe ich diese Information? Wer hat das gesagt, wo habe ich es gesehen? Quellenangaben sind wichtig. Hier sind zwei kleine Randnotizen, die mein Alter Ego "Fotonanny" hatten aufhorchen lassen:

Auf zdf info lief eine Dokumentation über "Tulum - Mexikos Partyzone - Hipster, Drogen und Erleuchtung". Da sagte doch der Immobilienmakler zum Kaufinteressenten: "Bei all unseren Bauprojekten gibt es einen Teil, der extra für Fotos gedacht ist." 

Samstag, 8. Januar 2022

Tunnelblick

 

#Giesing  #Winter  #ungemütlich

Freitag, 7. Januar 2022

Renovierungsbedürftig

 

#Architektur  #Relief  #Stadion  #TSV1860  #Giesing

Donnerstag, 6. Januar 2022

Mittwoch, 5. Januar 2022

Was gibt es da zu sehen?

 #Winter  #Regen   

"Was gibt es denn da zu sehen?", fragte die Frau, die mir auf dem Weg an der Kleingartensiedlung entgegen kam. Ich war in der Trübnis des grauen Wintermorgens am Zaun stehen geblieben, um die glitzernden Regentropfen dahinter zu fotografieren. Dazu hatte ich extra meine große Kamera aus dem Rucksack geholt, und mächtig an den Einstellungsrädchen und am Zoomobjektiv herumgeschraubt. Ich war mehrmals hin und her gewankt, einen Schritt vor, zwei zurück, und wieder einen zur Seite, um eine möglichst ideale Perspektive und den perfekten Blickfang zu finden. Trotz aller Bemühungen wollte mein Motiv nicht so recht funktionieren. Zu allem Überfluss fing es gerade wieder an zu regnen. Meine Kamera war bereits bedenklich nassgetropft, und jetzt war ich auch noch spät dran. Ich wollte gehen, aber nun stand diese Frage am Zaun.

Die Frau, die mich angesprochen hatte, musste mich schon eine ganze Weile beobachtet haben. Sie führte eine Menge Gartenzeugs mit sich, also gehörte sie wohl zu den Kleingärtnern. Vielleicht hatte ich ausgerechnet in ihrem Garten über den Zaun gelinst, und womöglich hielt sie mich für eine Spionin, die Gartenhäuser für den nächsten nächtlichen Raubzug auskundschaftet. Vielleicht war sie auch einfach  nur interessiert, oder neugierig, warum ich da im Winterregen so merkwürdige Bewegungen vollführte.

Dienstag, 4. Januar 2022

Windows 2022-01-04

  

#LivingIsar  #München  #Giesing
#Architektur

Montag, 3. Januar 2022

Grünes Parken im Duett

 

Grün lackierte Autos sieht man ja generell nicht so oft.
Und dann gleich zwei nebeneinander...

#Motivklingel

Ob "das Auto" umweltfreundlicher wird, wenn man es in Grün bestellt?
Ich frage Andi Scheuer.

😆


#Auto  #Farben  #Trends  #Mode  #Zeitgeist

Sonntag, 2. Januar 2022

Ja ist denn schon Frühling???

 

"Die Hasel hat ihre Blütezeit im Februar/März vor dem Laubaustrieb."
Korrigiere: 2022 dürfte es schon im Januar so weit sein.
Nach dem Atsvents kommt der Frühling: Don't look up.

Und überhaupt, was ist das schon wieder für ein Wort?

Laubaustrieb.  

Almabtrieb. Reifenabrieb.
Deutsch ist einfach wunderbar. Gebt mir mehr.

#LustigeWörter

Samstag, 1. Januar 2022

Neujahrsgrüße

 

 #Silvester21  #Feuerwerk  #Frühlingsgefühle

Dafür, dass nix war, war doch ganz schön viel. 

😉