Freitag, 31. Dezember 2021

Gscheidhaferl

Gscheid bedeutet nichts anderes als gescheit (klug), woraus im bayerischen und im schwäbischen Dialekt das Wort gscheid wird.

Ein Haferl bezeichnet im bayerisch-österreichischen Sprachraum eine Tasse. Obwohl die Endung für eine Verniedlichung und Verkleinerung steht, handelt es sich beim Haferl um eine große Tasse, darum wird man in der bayerischen Gastronomie auch gerne einmal gefragt, ob man eine Tasse oder ein Haferl Kaffee möchte. 

Der Begriff Gscheidhaferl bezeichnet Menschen, die zu jedem noch so verschwindend geringen Fakt stets etwas beizutragen haben, und zumeist ein Quäntchen mehr und "Fundierteres" dazu zu sagen haben. Übersetzung: "Besserwisser" oder "Klugscheißer". Hier sind sie richtig, hier werden Sie geholfen.

Darauf ein Haferl von der gscheiden Krönung und nebenbei: Einen guten Rutsch. 😁 

#Bayrischkurs

Siehe auch: #Wortklauberei

Keine Kommentare: