Freitag, 4. September 2020

Geheimnisvoll


Was ist ein wahres Geheimnis?
Etwas, das für jeden offen da liegt, -
der eine erkennt es, der andere jedoch nicht.

Laotse

Mittwoch, 26. August 2020

Wörtlich genommen

Bäume sind gefährlich, sagt der Wettermoderator im Frühstücksfernsehen. Ich bin heute früh schon durch das Rauschen der großen Birken aufgewacht. Das ist ein Klang den ich liebe. Der Herbst kündigt sich schon seit ein paar Tagen an, das Licht verändert sich, und heute ist es stürmisch. 

Bäume sind gefährlich? Nein. Es kann gefährlich werden, wenn man bei Sturm unter Bäumen entlang läuft, weil man dann möglicherweise einen morschen Ast auf den Kopf bekommt. Aber bitte, wenn Sie diese natürlichen und nachvollziehbaren Zusammenhänge auf die Aussage "Bäume sind gefährlich" reduzieren möchten, nur zu. 

Blumentöpfe sind wahrscheinlich noch gefährlicher als Bäume. Meiden Sie bei Sturm bewohnte Gebiete! Vor Baugerüsten, auf denen Arbeiter tätig sind, fürchte ich mich sogar, wenn es windstill ist. Bleiben Sie am besten immer zuhause, da ist es am sichersten. Klettern Sie dort aber nicht auf Leitern und putzen Sie nicht die Fenster. Seien wir ehrlich: Ist das Leben nicht immer latent lebensgefährlich? 😉

Donnerstag, 30. Juli 2020

A wie Ahorn

Aus der Rubrik "Gefundene Stillleben".

Ob sich das komplette Alphabet in der Natur finden lässt?
Falls ja, wäre das ein seltsamer Zufall.
Aber man kann ja ein bisschen nachhelfen...
😀😉😎

Dienstag, 28. Juli 2020

Wohin des Wegs?

Einfach nur raus aus der Sonne:
Heute wird es heiß!

Freitag, 24. Juli 2020

Mittwoch, 22. Juli 2020

Tiere oder Tiers?

Manche Sachen stehen dumm im Weg rum, schauen im Foto aber ganz interessant aus.


Mittwoch, 8. Juli 2020

Der Lauf des Lebens

#Vergänglichkeit  #Veränderung  #Verwandlung 
 #Perspektivwechsel  #Schönheit

Montag, 29. Juni 2020

Dienstag, 16. Juni 2020

Wohin so schnell?

Bäume anschauen entschleunigt ungemein. 😉

Mittwoch, 10. Juni 2020

Philosophische Poesie

Den offenen Bücherschrank am Münchner Kolumbusplatz mag ich besonders gerne. Wahrscheinlich liegt es daran, dass es sich um eine alte Telefonzelle handelt, die auf diese Weise eine wunderbare neue Funktion bekommen hat. Sie ist stets prall gefüllt mit Lesestoff, und die Bücher sind vor Regen gut geschützt. Momentan ist kaum noch Platz, um etwas Neues hineinzustellen, darum habe ich vor ein paar Tagen etwas mitgenommen. Eigentlich bin ich kein Freund von Gedichten, aber was mir da in die Hände gefallen ist, war eine echte Überraschung.



Freitag, 5. Juni 2020

Zurück zur Natur


Rosa Metterschlings Flucht war von langer Hand geplant. Das elektrogetriebene Fahrrad, aus dessen Anhänger sie so wagemutig gesprungen war, verschwand schnell aus dem Sichtfeld. Niemand hatte ihr Verschwinden bemerkt. Meister Ahorn breitete die Arme aus. "Du hast es gleich geschafft", sagte er. "Spring, bevor dich jemand sieht."

Mittwoch, 3. Juni 2020

Bücher ToGo


Der Junge, der Träume schenkte, wurde zu einem Mann ohne Eigenschaften. Er reiste an einen Strand und erlebte die Abenteuer des Augie March. Während er las, trank er zwei Liter Eistee aus ToGo Bechern, verspeiste dazu ein Eis und eine Packung Kinder-Bueno. Die mitgebrachte Zigarette ließ er links liegen. Zu spannend war das Buchsortiment in der Greta|is|Garbage Leseecke. 

Ich habe mir gedacht: Aus dieser Müllhalde kann man doch auch einen Kulturtipp machen. Kennen Sie eins der Bücher? Ich habe mich mal schlau gemacht.

Dienstag, 2. Juni 2020

Artenvielfalt

Der pinke Wiesendelfin ist in der Nähe von Kinderspielplätzen anzutreffen. Er ernährt sich vorzugsweise von Capri-Sonne, Keksen und Schokolade. Nur im Notfall verlässt er sein angestammtes Habitat und sucht im Wiesengrün nach Klee oder Gänseblümchen.

Freitag, 29. Mai 2020

Montag, 25. Mai 2020

Es ist wieder Stau

Zumindest beim Verkehrsaufkommen sieht die "neue Normalität" fast genauso aus, wie die alte.

Freitag, 22. Mai 2020

Erfahrung


Eines Tages kamen zu einem einsamen Mönch einige Menschen. Sie fragten ihn:
“Was ist der Sinn von Stille und Meditation, für die Du und Deine Brüder stehen?”
Der Mönch war gerade mit dem Schöpfen von Wasser aus einem tiefen Brunnen beschäftigt. Er sprach zu seinen Besuchern: “Schaut in den Brunnen. Was seht ihr?”

Mittwoch, 20. Mai 2020

Rückeroberung


Steinschlange München Harlaching, 20. Mai 2020

Mittwoch, 13. Mai 2020

Im Schutz der Schlange


Die "Harlachinger Steinschlange" wurde Mitte/Ende April angelegt, als es noch sehr trocken war. Anfangs ist die Schlange schnell gewachsen, zwischenzeitlich wurden aber auch einige besonders schön bemalte Steine mitgenommen. Kunstdiebe am Werk? Es gibt immer wieder Menschen, die die Lücken füllen. Ihr anvisiertes Ziel - die Menterschwaige - wird diese Schlange wohl nicht erreichen, das wären etwa drei Kilometer. Dreihundert Meter dürften es aktuell sein, und es kommen immer noch neue Objekte dazu.

Inzwischen hat es wieder mehr geregnet, endlich wächst auch das Gras. Interessanterweise bilden sich an und um die bemalten Steine herum mehr Grashalme, die auch deutlich schneller und höher wachsen. Manche Steine sind schon fast überwuchert. An einigen Stellen sieht es schon aus wie eine "Grasschlange" mit bunter Wirbelsäule. Jetzt bin ich gespannt, wie die Mitarbeiter des Gartenbauamts mit dem Kunstwerk umgehen, wenn sie den Rasen heuer das erste Mal mähen.