Mittwoch, 14. Juli 2021

Sonnenseite

 Auch wenn die Wege, die wir gehen, 
nicht immer die schönsten sind:
lieber die Sonnenseite. 

Dazu passt:
Monty Python - Always look on the bright side of life
Official Lyric Video bei Youtube zum Mitsingen.
😊

Freitag, 9. Juli 2021

hometogo 1982

 

Gestern blieb ich andächtig vor einem Werbeplakat stehen, auf dem in instagrammabler Manier ein junges Paar beim Baden in einem See abgebildet war. Findet euer Ferienhaus - hometogo.

Das Ferienhaus meiner Jugend war auch "togo", nur anders. 1982 war alles weitaus weniger schick, aber man konnte sein Auto notfalls selber reparieren. Es gab kein Navi, dafür einen Europa-Auto-Atlas auf dem Schoß. Low Budget, Abenteuer pur! 

Donnerstag, 8. Juli 2021

Trendforschung

  

Wie man im Vorbeigehen gut erkennt
gibt's bei Kindern einen Trend:

Wer über diese Mauer schaut,
sieht Roller "in" und Fahrrad "out".


Mittwoch, 7. Juli 2021

Da muss man keine Krokodile überfahren!


Dass mein Mann gerne Playstation spielt, hatte ich an anderer Stelle schon erwähnt. Das war anlässlich einer kuriosen Begebenheit mit der Helikopter-Waschmaschine. Wenn Sie keinE ZockerIn sind, dann verstehen Sie wahrscheinlich nicht, warum sich halbwegs intelligente Menschen überhaupt für Videospiele interessieren. Das ist nur etwas für halbwüchsige Stubenhocker, für Nerds, meist männlichen Geschlechts, die von den brutalen Ballerspielen süchtig werden, und irgendwann Amok laufen. So ungefähr lässt sich das gängige Vorurteil zusammenfassen. Richtig ist, dass es in den typischen Konsolenspielen darum geht, böse Buben oder Monster zu töten, und von denen gibt es jede Menge. Es wird viel geballert und gemeuchelt. Dazwischen laufen Videosequenzen mit einer "Story", die mal mehr, mal weniger interessant ist. Diese Sequenzen erzählen die Rahmenhandlung zwischen den verschiedenen Missionen, und erklären, was als nächstes zu tun ist. Als SpielerIn befindet man sich in einer Art interaktivem Film. Das ist oft spannender als ein Blockbuster, und kann sogar gut fürs Gehirn sein!

Donnerstag, 1. Juli 2021

Nanu?

Als ich heute früh an die kleine Brücke kam, die ich täglich überquere, staunte ich nicht schlecht über die Blumendekoration am Geländer. Unter dem Blumenstrauß klebte eine Fotokopie, die an Paula Herzog erinnert, die am 29.6.2021 hundert Jahre alt geworden wäre. 


Ich beschloss zu recherchieren:

Paula Herzog (geboren 1921, verstorben 1988) war in den Jahren von 1965 bis 1988 Mitglied des Bezirksausschusses von Untergiesing. Ihrer Initiative im Bürgerparlament ist unter anderem die Errichtung der Brücke über den Auer Mühlbach zu verdanken. Auch für ältere und behinderte Menschen setzte sich die Stadtteilpolitikerin engagiert ein. Zwei Jahre nach ihrem Tod wurde der Weg in Untergiesing nach der engagierten Bürgerin benannt.

Ja, vielen Dank - diese Brücke ist wirklich super! Auch die Seite, auf der ich diese Informationen gefunden habe, kann ich allen MünchnerInnen wärmstens empfehlen: Auer Mühlbach online

Dieser Stadtbach verläuft vom südlichen Ende des Tierparks Hellabrunn bis zum Maximilianspark parallel zur Isar, zwischendurch auch unterirdisch. Einmal im Jahr wird das Wasser abgelassen, um Reparaturen an den Befestigungen vorzunehmen. Dann werden auch die verrosteten Fahrräder und Elektroroller wieder herausgefischt. Weil der Auer Mühlbach durch den Tierpark fließt, ist wohl auch einmal ein Seelöwe ausgebüchst, den man am Paulanerplatz wieder eingefangen habe. Auch Wasserschweine nutzen den Bach gelegentlich als Fluchtmöglichkeit. Mir selbst ist im Mai 2021 am Bachufer ein ausgewachsener Pfau begegnet. Über die Mandarinen-Enten hatte ich ja schon berichtet. Nehmen Sie auf jeden Fall eine Kamera mit. Man weiß nie, was einen dort erwartet. 😀