Freitag, 25. November 2011

Dein Bildaufbau ist mir egal

Ich bleibe genau unter dem Kreuz sitzen.
(gesehen in Istanbul)

Donnerstag, 24. November 2011

Kleines Nickerchen

Schlafstörungen haben wir wohl nicht...

(gesehen in Istanbul)

Montag, 21. November 2011

Schwarzmalerei

...effektvoll aber wirkungslos, 
falls es darum geht, Katzen einzuschüchtern ;-)

(gesehen in Istanbul)

Freitag, 4. November 2011

Filigran



Ich fange tatsächlich an, 
mein Blitzgerät zu lieben :-)

Dienstag, 25. Oktober 2011

Donnerstag, 29. September 2011

Rrrrrroaaahrrrr!!!


Die Welt ist immer nur so gefährlich
wie die Gedanken, die wir in sie hinein projizieren.

Donnerstag, 8. September 2011

Brummhmm...

Ein Herbststurm zieht auf!
Banknoten flattern im Wind.
Heissa, September!



Mittwoch, 31. August 2011

Flugstudie

Es gibt Momente,
in denen man wirklich
eine schnelle Kamera braucht...

...aber ohne geniales Fotomodell 
geht's natürlich auch nicht.

:-)

Montag, 6. Juni 2011

Das neue Zuhause ist bereit

Nach vier Monaten Baustelle:
Letzte Vorbereitungen vor dem Umzugstag...

Mittwoch, 1. Juni 2011

Dahoam is dahoam


Nach 10 Jahren und drei Umzügen
endlich wieder da angekommen,
wo das Herz immer zu Hause war...

Dienstag, 10. Mai 2011

Wenn die Nerven blank liegen



Verzeihen oder Geduld haben
heißt nicht,
dass man immer alles hinnimmt,
was andere einem zufügen.

Dalai Lama, Im Einklang mit der Welt


#Renovierung #Handwerker

Samstag, 9. April 2011

Volle Dröhnung

Stille
weiß man besonders zu schätzen,
wenn man richtig lauten Lärm
erdulden musste...

Montag, 28. März 2011

Licht und Schatten



Der Umzug wirft seine Schatten voraus. 
Da muss viel angeschaut und aussortiert werden...
Man findet aber auch einige alte Schätze
wie diesen hier: Aufnahme aus dem Jahr 1995

Eigentlich eine Farbaufnahme,
eingescannt und am PC in s/w umgesetzt.
Erstaunlich ist für mich an dieser Stelle, 
wie viel Informationen in einem alten Farb-Abzug stecken...

Mittwoch, 23. März 2011

Ich hab noch ein...

Nein,
das ist KEIN Känguruh.

Ach ja...


Schade, dass er die Sahne 
schon so lange
im Katzenhimmel schlürft...



Sonntag, 13. März 2011

Wandmalerei

Melde gehorsamst:
Tapetenablösen beendet.
Elefant gesichtet.

Neue Heimat: ...blauer Müllsack....

Montag, 28. Februar 2011

Manchmal


...is(s)t (man) es eben so, wie es is(s)t.

Aber ich glaube...
das neue Bad...
und die neue Küche...
und überhaupt alles...
wird so
wie wir es wollen.


#wieder-ein-umzug   #hoffentlich-der-letzte

Freitag, 18. Februar 2011

Sonnenhungrig



Ich liebe Kitsch.
Er lässt sich so wunderbar
fotografieren.

Mittwoch, 9. Februar 2011

Gewöhnungsbedürftig


Schweigend
steht der Sonnenschirm
im Morgennebel
und wundert sich
über das Fotohandy.



Mittwoch, 26. Januar 2011

Fehler in der Matrix?

Genau wie ich wirst du irgendwann einsehen, 
dass es ein Unterschied ist, 
ob man den Weg nur kennt 
oder ob man ihn beschreitet.


Morpheus zu Neo in Matrix (1)

Mittwoch, 12. Januar 2011

Lom-oho...















































Der Film war mehrere Jahre in der Kamera... das kann nur passieren, wenn man analog fotografiert. Ich hatte mir eine Fisheye-Lomo zum Experimentieren gekauft, und immer mal wieder mitgenommen. Kurz nach Weihnachten war es schließlich so weit: der Film war voll und ging zum "Nur Entwickeln" in den Drogeriemarkt. Heute habe ich die "Wundertüte" geöffnet. Gut, dass mein Scanner auch einen Aufsatz für Negative hat ...

Dienstag, 4. Januar 2011

Stillleben

.


















Diese Aufnahme ist fast 15 Jahre alt:
Aufgenommen auf Diafilm,
später gescannt und vergessen.

Beim Aufräumen des Foto-Archivs,
das üblicherweise zum Jahresende ansteht,
ist sie mir wieder in die Hände gefallen.

Auch wenn die alten Bilder
technisch weit hinter den modernen Digitalfotos
zurück bleiben, inspirieren sie mich
zu neuen Experimenten.

Heute ersetzt ein Beamer den Diaprojektor ...

Zum Jahresauftakt 2011




Das Jahr beginnt mit einer Besonderheit: 

Eine Sonnenfinsternis sieht man nicht jeden Tag ...
Was für ein Glück, wenn sich die Wolken
für einen Moment lichten ...
und was für ein Glück,
dass sie überhaupt da sind.
Sonst wäre das Fotografieren
deutlich schwieriger gewesen.