Freitag, 1. März 2024

Kuchenbacken

85 mm | 1/50 s | f3,2 | ISO 220 | Nikon Coolpix P7700

#Stillleben  #Küche  #Muttergeschichten

Schon bevor meine Mutter einen Schlaganfall hatte, gab es bei der Einkaufsliste hin und wieder "Verwechslungen". Diese Episode hatte ich vor fünf Jahren, am 1. März 2019 notiert:

 ~ ~ ~ ~ ~

Meine Mutter will am Wochenende einen Kuchen backen, weil eine Freundin zu Besuch kommt. Sie schickt mich los, um Mehl zu kaufen. Als ich die Einkäufe auspacke, schaut sie auf das Packerl Mehl und fragt: "Ist das auch die richtige Sorte, E605?" 

Gut, dass ich die Einkäufe erledige. 😅

~ ~ ~ ~ ~

E405 ist der Ausmahlungsgrad einer Mehlsorte, der entscheidend für den Mineralstoffgehalt ist. Da sich die meisten Mineralstoffe in der äußeren Schicht des Korns befinden, ist der Nährstoffgehalt umso niedriger, je stärker das Getreidekorn verarbeitet wurde. Weizenmehl Type 405 hat einen Mineralstoffgehalt von 405 mg pro 100 g Mehl, und ist die am stärksten verarbeitete Sorte. Bevor man auf gesunde Ernährung kam, war Mehl vom Typ 405 die haushaltsübliche (und oft einzig erhältliche) Sorte.

E605 ist ein Pflanzenschutzmittel, das im Volksmund „Schwiegermuttergift“ genannt wird. Das Insektizid wurde für viele bekannt gewordene Suizide und Morde missbraucht. 

Sollte man besser nicht verwechseln... 😜 gibt's aber auch nicht im Supermarkt.

Siehe auch: Gorillakäse fürs Forsa-InstitutPersonalfragen, Apfelgemetzel, Ganz viel Obst, Hausmittel, Schwammerlsarg, Ausgelutscht, 4711: ChatGTP im Mutterhome, Warum klebt der Käse an der Wurst?, Wetter, Fußball und Champagner, Da muss ich ja denken!, Weltuntergang, Guten Morgen, #Foodporn, Eierpanik, Spirituosische Zahlenmagie

Weiterführende Links

Keine Kommentare: