Mittwoch, 13. April 2022

Himmelsschlüssel?

#Frühling  #Frühblüher  #Schlüsselblumen
#Botanik

Ist das nun eine Echte oder eine Hohe Schlüsselblume? Aber halt, es gibt auch noch die Stängellose Schlüsselblume! Die findet sich vor allem an Bachläufen, unter Gebüschen, in Obstgärten und lichten, feuchten Laubwäldern. Vereinzelt tritt sie auch auf Wiesen auf. Exemplare in Parks und Gärten sind fast immer gepflanzte oder verwilderte Gartensorten und Hybriden und werden auch Garten-Primeln genannt. Ja, das passt am ehesten zum Standort meines Blümchenmotivs, direkt neben einer Kleingartenanlage am Bach.

Nachdem wir das geklärt haben, muss ich wohl doch nicht auf einen Jüngling warten, denn nur die echten Schlüsselblumen sind angeblich Heil- und Zauberblumen: "Extrakte aus Schlüsselblumen werden vor allem bei Erkältungen mit verschleimtem Husten und Schnupfen als Begleitsymptomatik eingesetzt. Als Nebenwirkung der Anwendung konnten Magenschmerzen und Übelkeit sowie allergische Hautreaktionen festgestellt werden." 😕 Ne, man muss nicht den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Blümchen mit Nebenwirkungen, wo gibt's denn sowas. 😁 Was kann die denn sonst noch so, diese Schlüsselblume?

Im Volksglauben galt die Echte Schlüsselblume als Schutz- und Fruchtbarkeitsmittel, heißt es bei Wikipedia. Hm. Wie kamen die Leute auf sowas, und wie soll das funktionieren? Naja, als Schutzmittel kann ich sie mir vorstellen: Wenn die Blume Magenschmerzen, Übelkeit und Allergien auslöst, taugt sie womöglich als natürliche Biowaffe gegen Feinde: Ich bewerfe euch  mit Blümchen, bis euch übel wird - oder so in der Art? Das könnte man ausprobieren, aber vielleicht doch lieber nicht. Mit diesen ganzen modernen Methoden wie CRISPR/Cas kommt am Ende doch noch eine wirklich böse Mixtur heraus. 😡

In der germanischen Mythologie zählte die Schlüsselblume zu den Pflanzen, die von Elfen und Nixen geliebt und beschützt werden.  Wer will sich schon mit Elfen und Nixen anlegen? Mir wäre das zu riskant, aber ich bin ja auch ein Angsthase. 😅

Auch wird von einer Sagengestalt, der Schlüsseljungfrau, berichtet, die auf ihrer Krone einen großen goldenen Schlüssel trägt und der Pflanze die Gabe verleiht, verborgene Schätze aufzuspüren. 

Das gefällt mir schon eher. Verborgene Schätze finde ich gut. Aber wenn ich das richtig verstehe, dann ist der große goldene Schlüssel auf der Krone der Jungfrau das eigentliche Zauberwerkzeug, und die Schlüsselblume hilft nur bei der Schatzsuche, wenn man einen in der Krone hat... 😇

In deutschen Sagen kommt oft eine weiße, gelbe oder blaue Wunderblume vor – wenn sie gelb ist, ist es eine Schlüsselblume, der Schlüssel zu unsichtbaren Pforten aus Erz und Stein. 

Paralleluniversum oder was? Okay, ich schaue die Serie "Stranger Things" zu Ende, dann kann ich zu dieser These vielleicht mehr sagen, oder ich erkundige mich bei den Anhängern der Präastronautik. Die kennen sich mit solchen Dingen ganz gut aus. 😎

Eine Schweizer Sage erzählt von einer Bergjungfrau, die am Steinböckli bei Unterehrendingen auf Schlüsselblumen ("Himmelschlüssel") saß; eine Schlüsselblume verwandelte sich dann in der Hand eines Jünglings in eine Goldmünze. 

Das klingt nach einem klassischen Taschenspielertrick. Der Kerl war vermutlich ein Vorfahre von David Copperfield, und wollte die Bergjungfrau einfach nur rumkriegen, oder umgekehrt. Wer weiß, ob die Goldmünze überhaupt echt war. Darüber verlieren diese Sagen nur selten ein Wort. Man darf nicht alles glauben, schon gar nicht im Frühling, wenn die Leute im Liebestaumel vor lauter Schmetterlingen im Bauch nicht mehr klar denken können. 😵

Die Schlüsselblume kommt in deutschen und niederländischen Sagen in Zusammenhang mit Petrus vor, der den Himmelsschlüssel fallen ließ, und an der Stelle, wo dieser auf Erden hinfiel, wuchsen Schlüsselblumen.

Meine Güte! Der Petrus muss aber ganz schön viele Schlüssel zum Himmel gehabt und verloren haben. Hat er das absichtlich gemacht, oder war er nur schusselig? Wenn das stimmt, sollte es sehr einfach sein, einen dieser Schlüssel aufzuheben, und sich Zugang zum Himmel zu verschaffen. Aber bitte: reißen Sie die Blümchen nicht ab, wenn Sie welche finden. Womöglich öffnet sich für Sie dann sofort die Himmelspforte, Sie stolpern durch das unsichtbare Tor und sind auf einmal weg aus dieser Dimension. Man weiß ja nicht, ob die Himmelspforte von der anderen Seite wieder aufgeht! 😱
Dann sind Sie im Himmel, haben vielleicht irgendetwas vergessen, oder es ist dort gar nicht so lustig wie erhofft. Wenn Sie doch wieder zurück in Ihr normales Leben wollen, brauchen Sie einen guten Plan. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob es im Himmel Internet gibt, wo man etwaige Fluchtwege recherchieren oder einen Notruf absetzen könnte. 

So gesehen ist die Goldmünze von David Copperfields Urgroßvater die wahrscheinlich beste Variante im Tausch gegen eine (echte) Schlüsselblume. 😄

Siehe auch: Weiße Ostern, Dumme  Ideen, Unfug, Mandarinen-Ente, Mondfest

Weiterführende Links

Keine Kommentare: