Sonntag, 11. September 2022

Mondfest

Gestern war Herbstvollmond, von dem wir hier leider wenig gesehen haben - zu viele Wolken. In Asien, und insbesondere in China, wird am 15. Tag des achten Monats im traditionellen chinesischen Mondkalender das Mondfest oder Mittherbstfest begangen. Das ist ein großes Fest, und im Internetz habe ich wirklich schöne Fotos aus China gefunden, die Sie sich anschauen sollten > siehe weiterführende Links.

Eine der Legenden, auf denen dieses Mondfest beruhen soll, geht so:
In der Vorzeit gab es zehn Sonnen, und außerdem dreifüßige Vögel 😎, die von der Sonnengöttin geboren worden waren. Diese komischen Vögel sammelten sich eines Tages, und ließen die Erde vertrocknen und die Ernte verdorren. (Klingt verdächtig nach Klimakatastrophe!) 

Der Bogenschütze Hou Yi bestieg daraufhin den Gipfel des Kunlun-Berges, schoss neun Sonnen herunter und befahl der letzten Sonne, jeden Tag pünktlich auf- und unterzugehen. (Es wäre jetzt schon aufschlussreich zu erfahren, was diesen Hou Yi dazu befähigt hat, neun Sonnen abzuschießen, noch dazu mit Pfeil und Bogen. Das muss schon eine Superwaffe gewesen sein - oder die Sonnen waren nicht so groß und so weit weg wie unsere? Die zehnte Sonne hat dann wohl Angst bekommen - aber so detailliert ist Wikipedia nicht. Da sind Faktenchecker am Werk, und die können nicht so gut lustige Geschichten erzählen. 😀
Dass dieser legendäre Bogenschütze dazu auserkoren war, Sonnen vom Himmel zu schießen, muss mit dem Umstand zusammenhängen, dass er von einer (anderen, welcher?) Göttin eine Pille der Unsterblichkeit bekommen hatte. (Warum? Damit er seinen Auftrag erfüllen kann, wahrscheinlich.) Es war dann aber seine Frau Chang’e, die diese Medizin einnahm. (Warum das denn? Hat sie die Pille geklaut, von ihrem Mann geschenkt bekommen, oder war es ein Versehen?) Daraufhin schwebte sie zum Mond empor. (Ich dachte, diese Pille würde sie nur unsterblich machen. Dass man nach der Einnahme gleich noch RaumfahrerIn wird, ist wirklich erstaunlich!) Dort auf dem Mond baute sich die Frau des Bogenschützen einen Palast, in dem sie seitdem lebt. (Wo steht dieser Palast? Auf der Rückseite des Monds? Vielleicht ist das der Grund, warum der Jadehase dort herumrovert?) Fragen über Fragen! 😅

Ich liebe Märchen und Fabeln, aber diese Kurzfassung bei Wikipedia ist selbst für eine faktenbasierte Nacherzählung ein bisschen krude. Es würde jetzt etwas mehr Recherche erfordern, die unklaren Details zu ergänzen. Es ist ja nur eine Fabel und für unser Alltagsleben wenig relevant. Vielleicht kümmern sich die Anhänger der Prä-Astronautik um diese Geschichte. 😁

Der gestrige Vollmondtag war jedenfalls ziemlich bemerkenswert. Wie haben Sie ihn erlebt? Alles wie immer? ... Was macht eigentlich der Elon? Ist der schon unsterblich oder hat er sich schon mit Pfeil und Bogen auf den Weg zum Mars gemacht?

Siehe auch: Himmelsschlüssel, Houston, wir haben eine Doppeldelle, Mit dem Lastenfahrrad ins Weltall, Der Elon kann nix dafür!, Von der Vision zur Wirklichkeit, Artefakt 2022-001, Nichts ist unmöglich, Glückskeks-Wahrheiten

Weiterführende Links

Keine Kommentare: