Freitag, 7. Oktober 2022

Berühmt berüchtigt

Berühmt sein ist ja etwas, von dem viele Menschen träumen. Aber wie ist das so, wenn man berühmt ist? Wahrscheinlich mega-anstrengend, erst recht heutzutage, mit den aSozialen Medien. Die weit verbreitete Annahme, dass berühmte Leute automatisch auch reich seien, trifft auch nicht zu. Das führt uns zur nächsten Frage: Sind berühmte Menschen glücklich(er) als andere? Ich habe da so meine Zweifel. Das Leben verändert sich mit Sicherheit, wenn man berühmt ist, weil alle gucken, was diese Promis den ganzen Tag lang machen. Das muss man mögen, manche stehen drauf. Und wie verändert das die Persönlichkeit? Darauf gibt Paul Stanley, der Gitarrist der Band KISS eine gute Antwort.

Der Ruhm verändert dich nicht.
Er erlaubt dir nur, das Arschloch zu sein, das du schon bist. 

Danke, damit sind meine Fragen erst mal beantwortet. 😁

Es sind Sätze wie diese, die mir im Gedächtnis bleiben, wenn ich mir irgendwelche Sendungen im (Digital)Fernsehen anschaue. Der Sender arte zeichnet sich durch meist gute Dokumentationen über Künstler*innen aus, von Karajan bis KISS, von den Rolling Stones bis zum Italo-Pop. Die Band KISS gehörte nie zu meinen Favoriten, aber mit den geschminkten Gesichtern und den extravaganten Kostümen waren und sind sie sicher eine der auffälligsten Erscheinungen in der Musikbranche. Keine Ahnung von Musik, aber gut im Marketing? Das trifft auf so manche Hitmaschine der letzten Jahrzehnte zu. 

Mein Mann hatte die zweiteilige Doku aufgezeichnet und wollte sie schon wieder ausmachen, weil wir beide nie Musik von KISS gehört hatten. Die Hintergrundgeschichte der Band und Bandmitglieder war dennoch interessant, weil sie einen guten Eindruck über die Mechanismen von Ruhm, Erfolg und deren Risiken und Nebenwirkungen vermittelt. Viele Biografien berühmter Menschen, die rückblickend erzählt werden, sind ausgesprochen lehrreich, frei nach dem Motto: Man muss nicht jeden Fehler selber machen. 

Siehe auch: Aufgehorcht und nachgedacht, Pass auf, was du denkst!, Motivation ist (nicht) alles, Glücklichsein!, Abgründeln, Froschkönig, Der Sinn des Lebens, Leben!, Jaja, das macht neugierig..., mehr zum Thema #Musik

Weiterführende Links

Keine Kommentare: