Dienstag, 8. März 2022

Vielleicht Satire

 #Aktionstag
Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden

Die Bavaria (der latinisierte Ausdruck für Bayern) ist die weibliche Symbolgestalt und weltliche Patronin Bayerns und tritt als personifizierte Allegorie für das Staatsgebilde Bayern in verschiedenen Formen und Ausprägungen auf. Sie stellt damit das säkulare Gegenstück zu Maria als religiöser Patrona Bavariae dar.

In der bildenden Kunst kann die kolossale Bronzestatue in München als bekannteste und zugleich monumentalste Darstellung der Bavaria gelten. Sie wurde im Auftrag von König Ludwig I. (1786–1868) in den Jahren 1843 bis 1850 errichtet und steht in baulicher Einheit mit der Ruhmeshalle am Rande der Hangkante oberhalb der Theresienwiese.  (Wikipedia)

Wenn ich richtig gezählt habe, dann sind unter den 93 Gipsköpfen in der Ruhmeshalle vier von Frauen, denen die Ehre in den Jahren 2000 beziehungsweise 2009 zuteil wurde. Das entspricht einem prozentualen Anteil von 3,64. Da sind wir im echten Leben schon viel weiter, und außerdem ist die Bavaria VOR der Ruhmeshalle auch nicht zu verachten. Bei der kann man sogar in den Kopf reinklettern und von oben rausgucken. 😅

Keine Kommentare: