Samstag, 4. Juni 2022

Ein bisschen Frieden?

Zumindest visuell kehrt momentan in #Giesing etwas mehr Frieden ein. Eine ästhetisch hoch anspruchsvolle Werbung für ein Kriegs- und "Ballerspiel" im öffentlichen Raum ist generell ein zweischneidiges Schwert. Wahrscheinlich ging es nicht nur mir so, dass das martialische #Mural an der Hausmauer seit dem Beginn des Ukraine-Kriegs als unangemessen empfunden wurde.
Jetzt ist die Mauer (teilweise) übermalt, und ich bin gespannt, ob und wodurch das alte Motiv ersetzt wird. Es würde mich auch interessieren, ob die Entfernung der Wandmalerei aus eigenem Antrieb der Eigentümer geschah, oder ob es Druck von außen gab. Sollte ich mehr dazu in Erfahrung bringen, erfahren Sie es hier.

Update: Wie eine Fata Morgana

Siehe auch: Schlachtfeld 2022, Alles bleibt anders, Denkste...?, Wie es der Zufall will

Keine Kommentare: