Sonntag, 28. April 2024

Himmelblaues Wunder

16 mm | 1/500 s | f2,2 | ISO 50 | Smartphone

#Schleichwege #Untergiesing  #München
#Frühling2024

Für Anwohner und Durchradelnde ist dieser Anblick beinahe ein Schock. Auf geschätzt zwei- bis dreihundert Metern eine durchgängig frisch gestrichene Wand!? Das hat es in mindestens vierzig Jahren noch nicht gegeben. Es wird natürlich nicht so bleiben, denn: Es handelt sich um DIE Graffiti-Wand in Untergiesing, und sie hat vermutlich nur deshalb einen neuen Anstrich bekommen, weil sie demnächst mit neuen Kunstwerken besprüht werden soll. Alles andere wäre unlogisch. 
Ich ahne, wer als erster vorbeikommen und seine wirren Sprüche hinterlassen wird. Ist der Anstrich womöglich eine ACABolle-Falle? Das wäre zu schön.

28 mm | 1/400 s | f2 | ISO 80 | Nikon Coolpix P7700
Momentan sieht man die heranbrausenden Fahrradfahrer besser, aber das ist noch einmal ein eigenes Thema, das schon lange einen separaten Beitrag verdient. Den ungewohnten und seltenen Anblick musste ich jedenfalls schnellstmöglich dokumentieren, damit es demnächst wieder vergleichende Vorher-Nachher-Ansichten gibt. 😊

Ein blaues Wunder erleben ist ein geflügelter Spruch, der ursprünglich nichts Gutes verheißt, und manchmal auch als Drohung ausgesprochen wird: "Wenn du nicht lernst, oder tust, was man dir sagt, dann wirst du noch ein blaues Wunder erleben!", klingt so aus dem Hintergrund in meinem Ohr.
Da ist mir das himmelblaue Wandfarbenwunder von Untergiesing schon lieber, oder auch die Loschwitzer Brücke in Dresden, die inoffiziell auch "Blaues Wunder" genannt wird. Sie gilt als (ein) Wahrzeichen der Stadt und ist ein schwieriges Politikum. "Die Brücke hat im Gegensatz zu fast allen anderen Dresdner Elbbrücken weder Kriegszerstörungen erlitten, noch wurde sie aus anderen Gründen neu- oder umgebaut. Heute wird wegen der fortgeschrittenen Alterung die dauerhafte Erhaltbarkeit hinterfragt." (Wikipedia)

Geschützt ist der Begriff des Blauen Wunders nicht, es gibt jede Menge davon, und obendrauf eine wundersame Produktpalette, die von deftigen Rohrreinigungsmitteln über eine Badetextilserie in Bambusqualität, bis hin zu "sorgsam ausgewählten Mode- und Accessoires-Labels" reicht. Wofür so ein blaues Wunder alles herhalten muss.... Darum habe ich meines zur Abwechslung "himmelblau" genannt. 😉

Die beste, weil stimmigste Erklärung, woher die Redewendung "ein blaues Wunder erleben" stammen könnte, habe ich bei redensarten-index.de gefunden: "Eine andere Deutung kommt von einem Nutzer. Demnach stammt Redewendung aus der Tuchfärberei. Nach dem Färben reagierte der grüne oder gelbe Farbton beim Aufhängen der Gewebe mit dem Sauerstoff chemisch zu blau, sodass der Betrachter "sein blaues Wunder" erlebte, obwohl das Tuch vorher anders eingefärbt worden war." 
Haben Sie diesen faszinierenden chemischen Vorgang schon einmal live miterlebt (oder im Fernsehen gesehen)?  Ohne Hintergrundwissen muss die magische Blaufärbung für Menschen früherer Jahrhunderte wirklich nach einem blauen Wunder ausgesehen haben. 😕

Zum Ende der Immanuel-Kant-Gedächtniswoche noch ein Zitat: "Daß alle unsere Erkenntnis mit der Erfahrung anfange, daran ist gar kein Zweifel."

Updates: Wolkenwand

Siehe auch: Dahoam is dahoam, Realsatire, Dadaffiti, Fneiherl fün ACABolle, Wir wollen Sie gesund, Tanz mit der Vergänglichkeit, Orientierungsschwierigkeiten!?, #blau, #Wortklauberei, #Graffiti

Weiterführende Links

  • Blaues Wunder: Loschwitzer Brücke in Dresden - Wikipedia
  • Blaues Wunder - jede Menge davon: Liste bei Wikipedia
  • Blaues Wunder, woher kommt der Spruch?
    Die Erklärungsversuche von brigitte.de oder beim SWR sind eher mager, und hier geht's zu redensarten-index.de

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ist nicht ohne! Was Du da über Blau‘' zusammenträgst und ergründest. Und es passt🤩 Hab ich doch 'NothingButBlue' auf dem 'Schirm', seit drei Jahren und kein Ende. Es geht munter kreativ 🙃 weiter! Vielen Dank für DeiErweiterung des Blauen Themas. 'Blau', die Farbe der Romantik übrigens ….