Sonntag, 7. Mai 2023

Zimmerpflanzentrend

Ich weiß zwar nicht, wer auf die Idee gekommen ist, #Anthurien als #Flamingoblumen zu bezeichnen, aber das Exemplar, das ich letztes Jahr geschenkt bekam, gedeiht prächtig. Angeblich blühen die nur von Mai bis Juni - meine blüht das ganze Jahr! Umtopfen müsste ich sie mal, aber mit Vorsicht: Die Dinger sind giftig, und sollten nur mit Handschuhen angefasst werden. 

"Unter Hashtags wie #urbanjungle oder #plantlove zelebrieren Plantfluencer ihre Leidenschaft für Zimmerpflanzen auf Instagram. Woher kommt die neue Lust am Grünen? Wie nachhaltig sind unsere Zimmerpflanzen? Und wie kamen die Tropen überhaupt in unsere Wohnzimmer?" Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine neue Sendung von Planet Wissen.

Eine Psychologin und eine Buchautorin erklären, dass Zimmerpflanzen in depressiven Phasen helfen. Das kann ich bestätigen. Ein Plantfluencer (was für ein Wort) bin ich noch nicht, eher #Unkrautjägerin. Meinen grünen Daumen habe ich ausgepackt, nachdem meine Mutter ihren Schlaganfall hatte, und das war auch noch ausgerechnet im ersten Corona-Jahr. Der Pflegedienst gießt die Blumen im Mutterhome nicht, dafür haben die gar keine Zeit. Jetzt habe ich dieses ganze Grünzeug am Ärmel, aber im Pflegealltag läuft das mit. Und wow, ich liege ausnahmsweise mal in einem aktuellen Trend! In der Sendung sagt jemand, der Indoor-Dschungel sei "wie ein Hund in der Light-Version". Ja, man muss nicht raus, aber viel mit der Gießkanne rennen. Das hält auch fit und gesund... 😂

Siehe auch: Blühende FreundschaftÜberwintern, Floristik, Wunschberuf Gärtner:in, Grüße aus Balkonien, Hummelbrummel, Dorntülpchen, Transportwesen, #Botanik, Wenn die Zeit reif ist, Schau-Fenster (11)

Weiterführende Links

Keine Kommentare: